Startseite
    diary
    text vom lied des tages
    Gedichte
  Über...
  Archiv
  Videos
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   Lilith
   azatoth
   child of lonelyness
   farbenfinsternis
   waits and bleed
   everybodys.fool
   schwarzer engel
   postsecret

http://myblog.de/desperate-cry

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Verzweiflung

Eine einsame träne
In ihr gefangen
Die seele des mädchens
Rinnt langsam ihre wange hinab
Hinterlässt eine zarte spur von traurigkeit
Tropft von ihrem kinn
Zerplatzt auf ihrer hand
Zerbricht
Wie ein stück glas
Wie ein stück eis
Zerfällt in tausend kleine stückchen
Die ihr die letzte hoffnung rauben
Die sie zerschneiden
Wie klingen
Wie messer
Die große wunden reißen
Aus denen ihre seele blutet
Und niemand kann sie sehen
Alleine, frierend
Zitternd auf dem boden sitzend
Nur die verzweiflung wird sie finden
In ihr hochkriechen
Ihre sinne ertauben
Ihr herz erfrieren
sie schließlich dem tode schenken
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

einsam sitze ich in meiner Ecke,
ganz langsam wippe ich hin und her
verzweifelte Tränen rinnen mein Gesicht hinab
ich weiß wie ich sie stoppen könnte
ich weiß wo die Klinge liegt
nur ein kleiner Schnitt
nur ein ganz kleiner
meine Hände tasten nach der Rettung
kaltes Metall auf meiner Hand
meine Hände zittern
meine Tränen trocknen
es tut nicht weh
warmes Blut fließt über meinen Arm
nicht zum ersten Mal
und sicher nicht zum letzten

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Wahrheit

Dunkle gänge
Dunkle räume
Dunkle ecken
Leere
Verzweiflung
Schmerz
Und ich dachte ich wäre wieder glücklich
Dachte es wäre vorbei
Dachte ich könnte wieder lachen
Wunschträume
Wieder bleiben nur tränen
Wieder bin ich alleine
Wieder ertrinke ich
In dunklen räumen
Vollkommener schwärze
meinen eigenen tränen
und frage mich warum
warum kann ich nicht fröhlich sein?
Doch eigentlich weiß ich
Ich bin es nicht wert
Bin es nicht wert beachtet zu werden
Bin es nicht wert geliebt zu werden
Bin es nicht wert zu leben

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Vollkommene stille
Einsame träne
Verzweifelte bitte
Stumme schreie

Glänzende klinge
Zitternde hände
Tiefe schnitte
Klaffende wunden

Wachsende tropfen
Schwaches rinnsal
Rote spur
Ersehntes blut

Heilende risse
Getrocknete tränen
Überdauernde narben
Gebrochene seele
19.6.06 18:06
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung